Startseite> Freizeiten> Jungscharfreizeit der Kleinen


Jungscharfreizeit der kleinen

Aktuelles

Goldgräberlager 2017

Goldgräberlager 2017

Am 31. März machten sich 30 Kinder und 7 Mitarbeiter auf den Weg ins Monbachtal: Das Goldgräberlager stand an. Bei strahlendem Sonnenschein bekamen wir auf unserem Weg vom Bus zu unserem Haus schon einen ersten Eindruck von der schönen Gegend, in der wir knappe zwei Tage lang wohnen würden. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, begrüßte uns unser zweiköpfiges Küchenteam mit einem leckeren Abendessen. Danach merkten wir schnell, dass der Name Goldgräberlager auch Programm war: Anna-Sophia schickte uns auf Schatzsuche im Haus. Wir wurden auch fündig und entdeckten ein kleines, in Goldfolie geschlagenes Päckchen. Darin war eine kleine Bibel, die uns noch weiter durch das Wochenende begleiten würde. Im Anschluss haben die Kinder unter ihren Stühlen farbige Puzzle-Teile entdeckt. Sie mussten die anderen Kinder finden, die ein Puzzle-Teil in der gleichen Farbe hatten, um das Puzzle – ein Bibelvers – fertigzustellen. Die so entstandenen Gruppen durften dann auch am Samstagnachmittag das Geländespiel zusammen bestreiten. Nach dem Puzzle hat Andrea den Anfang unserer Fortsetzungsgeschichte über Frank, der die Bibel und den Glauben als Schatz entdeckt, und seine Freunde erzählt. Anschließend ging es auch schon ins Bett.

Am nächsten Morgen trafen wir noch vor dem Frühstück auf eine angehende Goldgräberin, die allerdings ganz ohne Ausrüstung auf dem Gebiet eines anderen Goldgräbers nach Gold suchen wollte. Dieser erklärte ihr dann, was sie alles braucht und wie man Gold findet. Sie erzählte ihm daraufhin, dass sie den größten Schatz sowieso schon gefunden hätte, und zeigte ihm die kleine Bibel vom Vortag. Der Goldgräber war von der sehr kurzen Zusammenfassung von Jesu Leben dermaßen beeindruckt, dass er seine gesamte Ausrüstung gegen die Bibel eintauschte.

Nach dem Frühstück hatten wir die Gelegenheit das Gelände und besonders den Monbach besser kennenzulernen. Außerdem hörten wir weiter von Frank und seinen Freunden, bastelten Goldsäckchen und schrieben Postkarten, die manche sogar abschickten. Am Nachmittag konnten die Kinder beim Geländespiel ihre Eignung zum Goldgräber unter Beweis stellen: Sie mussten ihr Wissen, ihre Kraft, ihre Schnelligkeit, ihre Zielsicherheit und ihr Geschick im Goldsuchen zeigen. Danach machten wir noch eine Wanderung entlang des Monbachs, bei der wir auch ein wenig über den Bach klettern mussten. Nach dem Abendessen hörten wir wieder von Frank und versammelten uns dann draußen für ein Lagerfeuer und Stockbrot.

Am Sonntagmorgen stellte unsere Goldgräberin fest, dass sie trotz Goldgräberausrüstung nicht so wirklich wusste, was sie machen sollte, und auch der Goldgräber konnte mit der Bibel nicht viel anfangen, da er gar nicht lesen konnte. Die beiden trafen wieder aufeinander und beschlossen gemeinsam Gold zu suchen und in der Bibel zu lesen. Nach dem Frühstück hörten wir das Ende unserer Fortsetzungsgeschichte und packten unsere Koffer. Nach dem Mittagessen mussten wir uns dann auch schon bald vom Monbachtal verabschieden fuhren nach einem tollen Wochenende voller Spaß, Gemeinschaft und Abenteuer zurück nach Hause.

In dieser Diaschau können Sie einen Eindruck von unserer Freizeit gewinnen. Weitere Bilder haben wir den Kindern bei der Jungscharübernachtung am 28. April gezeigt.

Bericht und Bilder von der Übernachtung finden Sie hier.

Allgemeines

Die Jungscharfreizeit der Kleines findet jedes Jahr an einem Wochenende in der ersten Jahreshälfte statt. Das Freizeitthema und somit auch das Programm wechseln jährlich. Die Kinder erwartet eine bunte Mischung aus Spielen, Singen, Basteln und Andachten.

 

Thema

Goldgräberlager

 

Alter

Kinder von der 2. bis zur 4. Klasse

 

Zeitraum

31. März - 2. April 2017

 

Leistungen

Im Freizeitpreis ist der Bustransfer im Reisebus, die Unterkunft im Mehrbettzimmer im Monbachtal, Verpflegung (VP), Freizeitbetreuung, Programm und manches mehr enthalten.

 

Infos & Anmeldung

 

Kurz vor der Freizeit gibt es auch noch einen Rüstbrief mit allen wichtigen Infos.

Anmeldung