Startseite> Sport

CVJM Spöck Sportgruppe

Aktuelles

Eine beachtliche Leistung

 

Nach dem doch dürftigen Auftritt unserer Truppe beim Freizeit- und Firmenturnier des FC Spöck war es nun an der Zeit, die Kritiker eines Besseren zu belehren! Die letzte Sportstunde, welche zwischen den beiden Turnieren lag, wurde deshalb noch einmal eingehend dazu verwendet, die letzten Automatismen zu verinnerlichen. Schwerpunkt dieser Übungseinheit, welche unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, war der Torabschluss. Die katastrophale Ausbeute von keinem geschossenen Tor bot dazu schon Anlass genug. Unter der Berücksichtigung von zudem einem Eigentor war diese Übungseinheit essentiell. Das Trainerteam musste tief in die Trickkiste greifen, denn erschwerend kam hinzu, dass unser Team mental am Boden lag. Doch mit letzter Kraft zog sich unsere Truppe aus dem mentalen Tief und fokussierte sich vollends auf das Turnier beim TV Spöck.

Bei subtropischen Temperaturen und in der prallen Mittagssonne entschieden wir uns kurzerhand im Schatten zu verweilen, anstatt unser übliches Warmmachprogramm zu absolvieren. Nichtsdestotrotz brannte unser Team nur so voller Tatendrang. Aufgrund des Fernbleibens eines der angemeldeten Teams boten wir an, unseren üppig bestückten Kader in zwei gleichstarke Teams aufzuteilen.

Sodann kam es um 14:52 Uhr zum ersten Showdown unserer Mannschaft gegen „Muttis Lieblinge“. Der Name unseres Gegners bewies sich im Nachhinein als böse Täuschung. Kurzum gewannen wir das Auftaktspiel, unter katarischen Wetterbedingungen, mit einem souveränen 1:0. Die Sonne brannte nieder und unsere beiden Teams schlugen sich tapfer. Eines unserer Teams schaffte den Einzug in die Zwischenrunde jedoch leider nicht. Das andere Team musste sich in seinem letzten Gruppenspiel gegen den Gegner „El Wambo“ durchsetzen. Die Vorzeichen waren unserem Team keineswegs bekannt und so gingen wir in das Spiel, um zu gewinnen. Die Spielweise des Gegners war sprichwörtlich wamboanisch. Dennoch stemmte sich unsere junge Truppe mit allen Mitteln gegen den hart an der Grenze spielenden Gegner. Am Ende verzeichneten wir ein 1:1 Unentschieden. Nach dem Spiel herrschte Ratlosigkeit, ob wir uns überhaupt für die Zwischenrunde qualifiziert haben. Als wir letztendlich die Qualifikation für die Zwischenrunde realisierten, war die Freude riesengroß. Doch jene Freude verebbte schnell, denn „Muttis Lieblinge“ legten bei der Turnierleitung des TV Spöck Beschwerde ein. Ein böses Gerücht lag in der Luft, unser Team wurde bezichtigt, absichtlich gegen „El Wambo“ ein Unentschieden herbeigeführt zu haben. Denn sowohl „El Wambo“ wie auch unser Team waren nun nach dem Unentschieden weiter in der nächsten Runde. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels war uns diese Tatsache bewusst, doch die Turnierleitung zitierte einen Verantwortlichen der CVJM Sportgruppe heran, um den Sachverhalt aufzuklären. Nach heftigen Diskussionen mit der Turnierleitung, bei denen der CVJM seine Unschuld beteuerte, wurde die Anklage fallen gelassen. An dieser Stelle muss nochmals ausdrücklich bekräftigt werden, dass wir uns von Manipulation und Wettbetrug ganz klar distanzieren. Bei uns steht der Spaß am Sport im Vordergrund.

In der Zwischenrunde angekommen realisierten wir schnell, dass sich hier die Crème de la Crème des Freizeit-Turniers versammelt hatte. Die Gegner wurden stärker und unsere Truppe wehrte sich mit allen Mitteln. So verzeichneten wir einen Sieg und eine Niederlage. Das Finale blieb uns somit verwehrt und dennoch ging die Erfolgsgeschichte weiter. Um 19:50 Uhr war es dann soweit, die Stunde der Wahrheit, das Spiel aller Spiele. Wir bestritten das kleine Finale gegen die „Spar- und Kreditbank Hardt“ um den dritten Platz. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die nun zahlreich, meist neutral, erschienen Zuschauer konnten wir durch unsere elegante und attraktive Spielweise leicht auf unsere Seite ziehen. Vom Publikum befeuert liefen wir gegen den stark aufspielenden Gegner zur Höchstform auf. Das harte Training hatte sich ausgezahlt, die Automatismen griffen, und wir errangen ein umkämpftes aber dennoch gerechtes 1:0. Nach dem Abpfiff war die Freude grenzenlos. Tumultartige Szenen spielten sich ab und etliche Bierduschen kamen zum Einsatz.

Auch wenn es diesmal nicht für den Turniersieg gereicht hat, stimmt mich die Entwicklung der Truppe positiv. Wir hatten mit Abstand den jüngsten Kader des Turniers und konnten dennoch den dritten Platz verbuchen. Die Entwicklung dieser Mannschaft ist noch nicht am Ende. Die Tatsache, dass wir mit einer so jungen Truppe unter subtropischen Bedingungen solch ein Turnier gespielt haben, stimmt mich positiv. Und wer weiß, vielleicht sehen wir den ein oder anderen bei der Weltmeisterschaft des Jahres 2022 in Katar wieder. Spieler, wie die unsrigen, die bei extremer Hitze im Stande sind Topleistungen abzurufen, sind dann sicherlich gefragt.

Allgemeines

Sportgruppe (ab 14 Jahren)

Montags immer 14 -tägig

20:30 - 22:00 Uhr

Samuel Hecht, Sören Kemm, Raphael Kemm

 

E-mail: sport[at]cvjm-spoeck.de

In einem regelmäßigen Abstand von zwei Wochen findet sich die CVJM Sportgruppe in der Turnhalle von Spöck zusammen. Das Programm beginnt um halb neun und findet immer montags abends statt. Die Teilnehmerzahl variiert von Tag zu Tag, doch meistens kann eine Teilnehmerzahl von mindestens zehn bis hin zu dreißig Personen verbucht werden. Hierbei freut sich die überwiegend aus Männern bestehende Gruppe auch immer wieder über weiblichen Besuch. Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Sportgruppe für Jugendliche aus Spöck und der Umgebung ab einem Alter von 14 Jahren angeboten wird.

 

Das Programm gestaltet sich wie folgt. Angefangen wird mit einem kurzen Aufwärmspiel. Nachdem der Kreislauf in Schwung gebracht wurde, folgt eine erste Einheit. Diese Einheit gestaltet sich recht abwechslungsreich. Unser Repertoire besteht unter anderem aus Völkerball, Volleyball, Basketball, Baseball, Rugby, Badminton und Hockey. Für neue Vorschläge und Anregungen sind wir stets dankbar. Auf die erste Einheit folgt eine Ruhepause, diese wird für eine kleine Andacht und Ankündigungen genutzt. Zu guter Letzt wird der Abend mit einem ausgiebigen Fußballmatch beendet, welches von der Gruppe schon meist sehnsüchtig erwartet wird.

 

Im Vordergrund der Sportgruppe steht die Freude am Spiel, jedoch kann ein gewisser sportlicher Ehrgeiz nicht ganz außer Acht gelassen werden. Abschließend bleibt zu sagen, dass wir uns über jedes neue Gesicht in der Sportgruppe freuen.

 

 

 Betreuer der Sportgruppe

Samuel Hecht & Sören Kemm
Samuel Hecht & Sören Kemm